Evermore ... und die Welt ist nicht genug. Startseite

Archiv

Evermore - die Welt ist nicht genug.

Dieser Blog ist für Freunde und Familie gedacht, also nicht über den Inhalt wundern.

Berichte von Exkursionen, Reisen und verrückten Ideen - ein Geograph stellt sich und sein Leben vor.

Abonnieren

Und ein kleines Stück vom ganz großem Glück …

20.06.2010 – Eintrag 31

Aristocats oder wie Gott in Frankreich. Paris hat viele Seiten und wir haben uns eine Menge davon angesehen. Von Freitag auf Montag waren wir in der Stadt der Liebe. Obwohl, dass kann ich eher weniger bestätigen. Aber zu mindestens ist sie bei weitem nicht so dreckig, wie ich es von vielen schon gehört habe.
Wie ist das Wochenende verlaufen? Alles fing mit einer Menge Chaos am Donnerstag an. Ich wollte Anna gegen 8 Uhr vom Flughafen abholen. Leider haben wir es irgendwie geschafft uns zu verpassen. Und ich ohne Handy denke natürlich, dass man dort wartet, wo man sich verabredet hat, während die Leute mit Mobiltelefon eher zur ungeduldigen Sorte gehören und direkt den Zug nach Bonn nehmen. Naja, 3 Stunden später habe ich dann auch den Weg nach Hause gefunden, wo Anna schon im Bett lag und gemütlich vor sich hindrömmelte.

Freitag morgen haben wir um 5:32 Uhr von Bonn den Zug genommen um 10 Uhr pünktlich in Paris anzukommen. Der Thalys ist echt lustig, mit seinen Ansagen in vier Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch und Flämisch.

Am Bahnhof hat dann schon Linos auf uns gewartet. Und danach folgte ein Marathon. Ich habe leider keine Ahnung wie viele Kilometer wir gelaufen sind. Aber die Bundeswehr kann sich echt noch was von uns abkucken. Alles weitere lasse ich dann mal über die Bilder sprechen. Insgesamt haben Anna, Max und ich fast 1500 Fotos gemacht.

Abfahrt in Bonn gegen 5 Uhr Morgens


Hmmmmmmmmmmm

Von dort Oben hatten wir den ersten Blick über Paris


Wusel-Gewusel


Wir hatten einfach nur Glück - kein Regen und super Temperaturen

Stimmung war übrigens sehr gut


Echt langweilig - gehört aber zu Paris dazu (drinnen waren wir natürlich auch)


Das sind übrigens echte Pflanzen ... cooles Projekt

Standart


Gehört genauso dazu, ist aber beeindruckend!


Vor allem dann lustig, wenn man kein Französisch kann

Abendrot erster Abend ^^


Montmartre aus dem Fenster von Linos aus aufgenommen (gezoomt)

Nachtstimmung in Paris (wir sitzen unter dem Baum = rotes TShirt)


Bis 1 Uhr Nachts lebt die Stadt wie am Tage, danach ist sie tot


Treppenhaus ... fand ich einfach nur toll


Versailles im Regen ... sehr goldlastig. Wer im Louvre war braucht meiner Meinung nach Versailles nicht besuchen


Ich mag solche Deckenbilder


War übrigens sehr voll


La Grande Arche ... im La Défense(Finanzdistrikt) hat mich in Paris am stärksten begeistert


Der Wind, das himmlische Kind


Einfach nur faszinierend


Wer solche Freunde hat ...

Tja ... und da war schon wieder der Speicherplatz des Blog's zu Ende (und das obwohl ich gerade erst letztens Bilder gelöscht hatte). Ich muss mir ganz, ganz dringend mal was anständiges suchen.

Einerlei, da oben sind etwa 50% des Wochenendes abgebildet. Wer Zugang zum StudiVZ hat, dem empfehle ich dringend in meiner Freundesliste mal Max Obst zu suchen und sich bei ihm das Fotoalbum zu Paris anzusehen. Er hat eh die schöneren Fotos gemacht Wenn ich die Zeit finde, stelle ich hier auch noch den Rest der Bilder on (vor allem die Nachtfotos ^^)

Hier habe ich eh nicht den Platz alles wieder zugeben, was wir besucht haben. Aber wir sind bestimmt gute 50 km an dem Wochenende gelaufen und haben trotzdem noch die Metro ausgiebig genutzt. Ich denke alles wichtige haben wir gesehen.

War ein tolles Wochenende,
und auch hier noch einmal einen herzlichen Dank an Linos. Ohne ihn wäre das so nie möglich gewesen... mal ganz von der Übernachtungsmöglichkeit abgesehen ^^

20.6.10 23:20
 

Gratis bloggen bei
myblog.de