Evermore ... und die Welt ist nicht genug. Startseite

Archiv

Evermore - die Welt ist nicht genug.

Dieser Blog ist für Freunde und Familie gedacht, also nicht über den Inhalt wundern.

Berichte von Exkursionen, Reisen und verrückten Ideen - ein Geograph stellt sich und sein Leben vor.

Abonnieren

Death men tells not tales

02.05.2010 - Eintrag 25

Ich liebe den Zoom meiner Kamera

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Und ja, ich lebe noch - oh Wunder ^^
Mir wurde heute erst so richtig bewusst, wie schnell schon wieder die Zeit vergangen ist, als ich die Bilder von meiner Kamera auf den Computer gezogen und dabei Fotos von Anfang März gefunden habe. Verrückte Welt ... Evermore ... Immerdar

Eines der Bilder, die ich ganz vergessen hatte. Sprachtandem mit Caroline - hatten wir lange nicht mehr gemacht ...

Was ist in der Zeit geschehen? Fragt mich was leichteres. Ich kriege langsam Angst. Mit der Zeit wird es schon wie mit dem Geld. Gerade hat man sich welches geholt schon weiß man nicht mehr, wo es eigentlich hin ist. 

In dem Monat seit dem letzten Eintrag (25.03 :P) habe ich gearbeitet, geschlafen, gelernt, gegessen und geatmet. Fasst sehr gut zusammen was so alles spektakuläres geschehen ist. 
Ich habe mit dem Lernen fürs Vordiplom gut angefangen - aber es gibt noch so extrem viel zu tun ... Hilfe nur noch 1 1/2 Monate dann ist das Semester schon wieder vorbei. 
Und in zwei Wochen muss ich schon die nächste Ausarbeitung für das erste Referat vorlegen. Hat das Semester nicht eigentlich gerade erst begonnen?
Und bei der Arbeit entsteht auch Endphasen-Panik. Plötzlich gibt es Zeitpläne und doppelt soviel Rücksprache wie sonst. Na da bin ich aber mal gespannt. 


Ein Blog-Eintrag ohne Enzo ist kein guter

Aber okay, ganz so schlimm ist es dann doch eigentlich auch nicht. Am Samstag Abend war Rhein in Flammen. Ich habe zwar tagsüber auf der Wiese gelegen und Karteikarten gelernt, aber Abends haben wir schön gegrillt und das Feuerwerk genossen. Von den 10 festen Zusagen sind natürlich nur 5 Leute gekommen, dafür aber auch zwei Freunde, mit denen ich wiederum gar nicht gerechnet habe. Trotz des schlechten Wetterberichts blieb es trocken und sogar relativ warm. 


Um Mama ein wenig neidisch zu machen






Am Donnerstag davor habe ich mich übrigens von David verabschiedet. Was wirklich schade ist. David und ich sind mittlerweile echt gute Freunde geworden. Er hat jetzt eine neue Postdoc-Stelle in den Niederlande angetreten. Nun, es ist nicht so weit entfernt, dass man ihn nicht mehr Besuchen könnte

Was gibt es noch?
Am Donnerstag ist das neue Ubuntu veröffentlicht worden. Gefällt mir sehr gut. Man muss sich an ein paar Dinge erst noch gewöhnen und an anderen Stellen kränkelt es noch ein wenig, aber das kommt sicher noch. 

Morgen Abend treffe ich mich mit einigen Leuten von der Türkei-Exkursion und wir werden uns die Fotos ansehen. Und am Dienstag gehe ich wahrscheinlich ins Kino. Am Freitag werde ich fürs Wochenende nach Berlin fahren. Und eine Anfrage für Donnerstag Abend zum Spielen habe ich auch schon. Irgendwo dazwischen schiebe ich noch meine 35 Wochenenstunden Uni und Arbeiten und Lernen und die Vorbereitung für das nächste Referat wird auch noch Platz finden müssen. 

Nein ... ich klage nicht - ich kriege nur langsam Panik ^^ das ist alles

 

2.5.10 22:27


Partyweek und NRW-Wahlwochenende

09.05.2010 - Eintrag 26

Arg...
gerade ist der ganze Text durch einen dummen Fehler von mir gelöscht worden
Daher jetzt eine kürzere (lange) Version.

Am Montag letzter Woche hatten wir endlich das Nachtreffen der Werwolfgruppe der Türkei. War wirklich lustig. Und immerhin waren wir 10 Leute, die wir gut geschmaust und Bilder über den Beamer geschaut haben.
Apropos Bilder, das war eine echte Herausforderung an mich. Ich hatte über 6000 Bilder von 5 Leuten aus denen ich eine Auswahl treffen musste, die dann auch noch möglichst nicht zu langatmig werden durfte . Ich habe zwar diesbezüglich kein Feedback gekriegt, denke aber, dass ich meinen Job ganz anständig gemacht habe (zu mindestens gabs keine Beschwerden).
Auch das Essen war gut. Zwar löste sich der Flammenkuchen nicht so wirklich vom Backpapier und ich hatte viel zu wenig griechischen Auflauf gemacht ... aber lecker war es und verhungert ist auch niemand
Nachfolgend ein paar Eindrücke von dem Abend:


Ich habe lange kein Bild mehr von unserer Küche gemacht. Hat sich allerdings auch nicht soviel verändert. Nur, dass jetzt 3 Leute kochen ... wird manchmal richtig schön kuschelig.


Einfach nur hübsch, nichts besonders: farbenfrohes Kochen


Der griechische Auflauf entsteht ... Paprika, Zwiebeln, Kidneybohnen, Schafskäse und Hackfleisch


Die Herausforderung: bring 10 Leute vor einer Wand so unter, dass sie auch anständig sehen können aber fürs Essen war das kein Problem. Sehr lustig und gesellige Runde ... und bin ich froh, dass ich jetzt die Sessel habe
Von Links nach Rechts: Hermann, Fine, Christian, Moni, Jule, Kristian


Die andere Fraktion der Werwölfe von Düsterwald Wieder von Links nach Rechts: Christiane, Sven, Doro, Hermann, Fine
Der Abwasch am nächsten Morgen war übrigens ... eine architektonische Meisterleistung


Kristian, du hast ein Loch im Strumpf ... das gemütliche Danach


Und Enzo war mal wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit ... und davon abgesehen, kein Blogeintrag ohne ihn

 

So eigentlich wollte ich jetzt noch was über die NRW-Wahl schreiben. Aber ein zweites Mal macht keinen Spaß. Nur soviel ... ich bin doch nicht wie geplant nach Berlin gefahren, da ich fast vergessen hatte, dass am Sonntag (heute) ja Wählen angesagt ist(war). 
Und ich die NRW-Wahl als sehr wichtig für das aktuelle Bundesregierungstheater (cool, die Rechtschreibprüfung kennt dieses Wort) ansehe. Als ich um 18 Uhr die ersten Hochrechnungen gesehen hatte, war noch die CDU knapp vor der SPD. Die FTP hatte überraschend nicht verloren. Und Fluch über NRW ... die Linken im Kabinett (*heul*).
Mittlerweile hat sich das wohl doch ein wenig geändert. Vor dem Verlust meines Textes hat die SPD geführt. Und jetzt gerade eben (19:02) führt wieder knapp die CDU.
Na ich bin ja mal gespannt, wie das morgen Früh dann endgültig aussieht... ich fürchte es wird wieder eine Große Koalition ... was ich davon halten soll weiß ich noch nicht. 
Aber worüber ich vorhin (und jetzt dann doch auch) so einen langen Text geschrieben hatte, waren meine Spekulationen, wie sich die großen jetzt um die Grünen reisen. Rot - Grün oder Schwarz - Grün ist ja auch durchaus möglich. Nur wie Grün ihre Versprechen bei Schwarz halten wollen würde mich mal interessieren und nach Plakaten wie "A B CDU und raus bist du" ist das sowieso denkwürdig ... aber auf der anderen Seite lässt Hamburg einen ja hoffen (Nachtrag: Torben informierte mich gerade, dass es da eigentlich doch nicht ganz so gut läuft :P).

@Merle: ich war dann doch nicht im Kino.
Den Fehler haben wir ja zwar behoben, aber ich empfehle das neue Ubuntu ... wirklich sehr angenehm

@Papa: Ach weißt du ich lasse andere gerne für mich schuften. Das obere Bild ist übrigens Bausack gewesen. Das Spiel hatten wir mit dir auch schon gespielt. 

9.5.10 19:07


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de